Frauenärtzin, Geburtshilfe und Homöopathie

Frauennotruf Frankfurt

Der Frauennotruf Frankfurt existiert seit 1982 und hilft vergewaltigten Frauen unmittelbar nach der Tat. Das besondere am Frauennotruf im Ökohaus, Kasseler Straße 1a in Frankfurt/Main ist, dass Sie Hilfe erhalten, auch wenn Sie (noch) oder gar keine Anzeige erstatten möchten. Eine korrekte medizinische fachärztliche Spurensicherung (Asservate) ist alles entscheidend, wenn Sie es sich später mit der Anzeige anders überlegen. Die Erfahrung der Opfer zeigt, dass es nach dem ersten Schock manchmal Monate später ganz anders für Sie persönlich aussieht.
Das Modellprojekt vermittelt Ihnen die Botschaft: es kann jede Frau treffen, unabhängig von Einkommen, Bildung oder Herkunft.

Sollten Sie unsere Praxis als ersten Anlaufpunkt aufsuchen, werden wir Ihnen so weiterhelfen, dass Sie im 2. Schritt in ein Krankenhaus der Maximalversorgung aufsuchen können. Jede Vergewaltigung ist ein medizinischer Notfall. Durch die Gründung des Frauennotrufes ist es möglich, sich in einem dafür qualifiziertem Krankenhaus in der Nähe medizinisch versorgen zu lassen, ohne Anzeige bei der Polizei zu erstatten zu müssen. Im Rhein-Main-Gebiet gibt es mittlerweile 7 Krankenhäuser, in welchen Sie kompetent versorgt werden können. Dort erhalten Sie auch Blutabnahmen (Hepatitis B, HIV) sowie die Pille danach (in der Apotheke am Hauptbahnhof immer kostenfrei).    

Gehen Sie nach einer Vergewaltigung in jedem Fall zum Arzt! Die Telefonnummer der Notrufs finden Sie auch auf der ersten Seite unserer Homepage: 069/709494