Frauenärtzin, Geburtshilfe und Homöopathie

Verhütung

In unserer Praxis beraten wir Sie über folgende Methoden zur Verhütung

verhuetunghormonelle Verhütungsmethoden
mechanische Verhütungsmethoden
natürliche Verhütung

Die Sicherheit Ihrer Verhütung ist uns sehr wichtig.

Daher möchte ich Ihnen gerne kurz etwas zum PEARL-INDEX erklären:

Die Zuverlässigkeit der Verhütung richtet sich nach dem sogenannten „Pearl-Index“ (dieser sagt aus, wie viele von 100 Frauen pro Jahr trotz der verwendeten Verhütungsmethode schwanger werden).
Der Pearl-Index liegt bei Frauen zwischen 20 und 30 Jahren bei einer Zahl von 80 was aussagt, dass ungefähr 80% der Frauen in oben genannten Alter ohne Verhütungsmethoden in einem Jahr schwanger werden.
Gerne nenne ich Ihnen einige Pearl-Index-Zahlen, damit Sie sich das besser vorstellen können:
(je höher die Pearl-Index-Zahl, desto unsicherer wird Ihre Verhütungsmethode)

  • Antibabypille Pearl-Index 0,1-0,9
  • Zur weiteren hormonellen Verhütung gehören auch der Verhütungsring (Nuva-Ring Pearl-Index 0,6-1, das Verhütungspflaster (Evra Pearl-Index 0,9), die Minipille (Pearl-Index 0,4-3,0) sowie die Drei-Monatsspritze (Pearl-Index 0-1,4)

  • Kupferspirale Pearl-Index 0,9-3,0
  • Hormonspirale (Mirena) Pearl-Index 0,2
  • Kondome Pearl-Index 2-12
  • Diaphragma Pearl-Index 1-20

Welche Verhütungsmethode ist für mich geeignet, wenn ich rauche?

Wenn Sie rauchen sollten, empfehlen wir Ihnen eine Minipille (Pille ohne Östrogene).

Gibt es eine Pille für stillende Frauen?

Ja, für Frauen, die stillen, gibt es eine Minipille ohne Östrogene.

Wie lange muss ich verhüten?

Sie müssen bis zum 50. Lebensjahr verhüten. Ab dem 50. Geburtstag endet die Verhütung, da die Möglichkeit eines spontanen Eisprungs (Eisprung ohne Stimulation) akut absinkt.

Kann ich mit einer Spirale verhüten?

a, allerdings ist es günstiger, Sie haben bereits Geburten hinter sich, da die Einlage der Spirale dann in der Regel wesentlich komplikationsloser und einfacher verläuft.

Wie oft muss der Sitz der Spirale kontrolliert werden?

Wir empfehlen Ihnen halbjährliche Kontrolle bei uns.

Welche Spirale ist für mich am besten geeignet?

Dies wird in einem persönlichem Gespräch geklärt.
Bei der Hormonspirale kann es leichter zu Zyklusstörungen (z.B ausbleibende Periode) führen als bei der Kupferspirale.

Kann man eine Spirale verlieren?

Ja, das ist leider möglich (z.B. bei starken Periodenblutungen).
Es ist aber selten; wir raten zu 6-monatigen Kontrollen, um dieses Risiko möglichst gering zu halten..

Hat die Kupferspirale Nebenwirkungen?

Eine Nebenwirkung dieser Spirale kann eine deutlich verstärkte Periodenblutung sein. Sollten Sie schon vorher starke Menstruationen haben, ist diese Methode für Sie nicht geeignet..

Kann man die Spirale jederzeit entfernen?

Ja, dies ist jederzeit möglich.
Die Fruchtbarkeit wird durch die Spirale in der Regel nicht beeinflusst.

Welche Antibabypille ist für mich am besten?

Dies entscheiden wir mit Ihnen im persönlichen Einzelgespräch. Bei der heutigen Vielzahl der Präparate finden wir gute Antibabypille, welche zu Ihnen passt.

Beeinflusst die Antibabypille die Fruchtbarkeit?

Nein, nach dem Absetzen der Pille kann es sofort zu einer Schwangerschaft kommen.

Wann muss die Antibabypille selbst bezahlt werden?

Ab dem 20. Geburtstag müssen Sie aufgrund der Regelung der gesetzlichen Krankenkassen die Kosten der Pille selbst übernehmen. Vorher bekommen Sie diese auf ein Kassenrezept von uns für 3 Monate (1x/Quartal). Wenn Sie privat versichert sind, müssen Sie die Pille von Beginn an selbst bezahlen; allerdings gibt es auch manche Privatkassen, welche die Pille später erstatten.

Was ist der Unterschied zwischen Minipille und Mikropille?

Die Minipille enthält nur Gestagene und wird ohne Pause durchgenommen, wogegen die Mikropille eine niedrig dosierte Pille mit Östrogenen und Gestagenen ist, wobei nach 21 Tagen Einnahme eine Pause von7 Tagen erfolgt.

Gibt es noch hochdosierte Antibabypillen?

Nein, es gibt kaum mehr richtig hochdosierte Präparate, manchmal ist es aus verschiedenen Gründen ( z. B. Anhaltende Zwischenblutungen, Akne) erforderlich, eine etwas höher dosierte Pille zu verordnen.

Wo bekomme ich einen Messcomputer, wenn ich natürlich verhüten will?

Der Messcomputer muss von Ihnen über die Apotheke bestellt werden.
Auch dazu beraten wir Sie gerne.

Wann kann ich die Dreimonats-Spritze bekommen?

Wenn es Ihnen zu mühsam ist, jeden Tag an die Einnahme der Antibabypille zu denken, können Sie bei uns auch die Depot-Spritze erhalten.

Kann ich jederzeit das Verhütungspflaster bekommen?

Ja, es sei denn, Ihr Körpergewicht beträgt über 90 kg, dann ist laut der Herstellerfirma die Sicherheit nicht mehr gewährleistet.

Ab wann wirkt die Antibabypille?

Die Antibabypille wirkt ab der ersten Einnahmetablette vorausgesetzt Sie haben die Pille am ersten Tag der Periode begonnen einzunehmen.

Soll ich die Pille nach 10 Jahren absetzen?

Nein, wenn die Antibabypille gut vertragen wird, kann sie nach bisherigem Wissenschaftsstand weiter genommen werden.

Wie nehme ich die Pille richtig ein?

Die erste Tablette wird am 1. Zyklustag (erster Tag der Periodenblutung) eingenommen, dann soll jeden Tag (21 Tage lang) täglich eine weitere Tablette der Packung geschluckt werden. Anschließend folgt eine Einnahmepause von 7 Tagen (in dieser Zeit kommt die Periodenblutung, welche meist schwächer und kürzer als die Perioden vorher ist). Danach beginnt die Einnahme der nächsten Packung. Wichtig: dann immer im 21/7 Rhythmus bleiben-nur bei der allerersten Packung wird am ersten Blutungstag begonnen!

Was kann ich machen, damit ich im Urlaub nicht meine Periodenblutung haben muß?

Die Menstruationsblutung kann mit der Antibabypille verschoben werden, z.B. im Urlaub oder vor einem Sportevent: dazu nehmen Sie bitte nach Einnahme der ersten Packung (21 Tabletten) sofort ohne Pause die nächste Pillenpackung unmittelbar im Anschluß ein (sozusagen 2 Monatspackungen ohne Pause). Danach machen Sie wieder Ihre 7tägige Einnahmepause und alles ist wie vorher. Die Sicherheit ist auch hier bei korrekter Einnahme vollständig gewährleistet.

Wie nehme ich die Antibabypille ein, wenn ich verreise?

Wir raten Ihnen vor allem bei Fernreisen mit bis zu 12 Stunden Zeitverschiebung dazu, eine Uhr in deutscher Zeit mitzunehmen und die Antibabypille nach dieser Uhrzeit einzunehmen. Somit vermeiden Sie einen Einnahmefehler.

Was mache ich, wenn ich die Pille einmal vergessen habe?

Wenn Sie die Pille bis zu 12 Stunden später noch einnehmen, ist die Sicherheit vollständig gewährleistet. Sie nehmen dann am besten die vergessene Tablette sofort nach und setzen die weitere Einnahme wie gehabt fort. Sollten mehr als 36 Stunden vergangen sein, ist der Empfängnisschutz nicht mehr gegeben.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an!